Bonn, 06.12.2021, von OV Bonn

Ortsverband Bonn stellt Bereitstellungsraum für Bombenentschärfung

Nachdem am Nachmittag des 06.12.2021, auf dem Gelände der Universität Bonn, in Endenich eine 250 Kg schwere Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden wurde, forderte das Ordnungsamt der Stadt Bonn den OV Bonn in Rahmen der Amtshilfe an.

Besprechung der Einheitsführer/Innen bei der Einsatzleitung der Feuerwehr Bonn, auf dem Gelände des THW OV Bonn.

Besprechung der Einheitsführer/Innen bei der Einsatzleitung der Feuerwehr Bonn, auf dem Gelände des THW OV Bonn.

Vor Ort wurde die Einsatzstelle durch die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung ausgeleuchtet.
Da für die Entschärfung knapp 400 Anwohner mehrerer Straßen evakuiert werden mussten, rückten ca. 100 Einsatzkräfte von Ordnungsamt, Polizei & Feuerwehr an. Für diese wurde auf dem Gelände des OVs ein Bereitstellungsraum errichtet. Verpflegt wurden die Einsatzkräfte durch die Küche des Ortsverbandes.
Um 22:04 Uhr wurde die erfolgreiche Entschärfung der Bombe gemeldet. Die Einsatzkräfte rückten daraufhin ab.
Die Fachgruppe N des OV Bonn war noch bis nach 23:00 Uhr zur Ausleuchtung der Einsatzstelle vor Ort.
Insgesamt waren ca. 20 Helfer/Innen des OVs des Zugtrupp, der Bergungsgruppe, Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung, sowie OV Stab im Einsatz.
Wir bedanken uns bei allen Organisationen für die erneut sehr gute Zusammenarbeit.


  • Besprechung der Einheitsführer/Innen bei der Einsatzleitung der Feuerwehr Bonn, auf dem Gelände des THW OV Bonn.

  • Besprechung der Einheitsführer/Innen bei der Einsatzleitung der Feuerwehr Bonn, auf dem Gelände des THW OV Bonn.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: